Fitness-Studio und Physio-Therapie bei Schott in Hohenlockstedt

Physio-Therapie Schott

Schmerzfrei bewegen & mobil bleiben

Mithilfe von Physiotherapie wollen wir die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit Ihres Körpers möglichst vollständig und ganzheitlich erhalten, verbessern oder gegebenenfalls auch wiederherstellen.

Wir behandeln beispielsweise:

  • Kopf- und Rückenschmerzen sowie jede Art von Schmerzzustand
  • Nach- und Nebenwirkungen von Infarkt, Schlaganfällen, Krebserkrankungen, sonstigen inneren Erkrankungen
  • Motorische Entwicklungsstörungen
  • Orthopädische Erkrankungen wie Skoliosen; Fehlstellungen und Fehl- bzw. Schonhaltungen, Bandscheibenvorfälle
  • Arthrose in den Gelenken
  • Menstruationsbeschwerden
  • Traumata nach Unfällen, Brüchen, Amputationen
  • Ältere Menschen, um ihre Mobilität zu erhalten

Unser physiotherapeutisches Angebot

Krankengymnastik

Krankengymnastik
Bewährter Klassiker

Krankengymnastik ist eine klassisch angewendete Therapieform in der Physio-Therapie. Sie eignet sich für Patienten jeden Alters, mit unterschiedlichen Beschwerden. Mithilfe von Krankengymnastik wird Muskulatur aufgebaut, falsche Bewegungsabläufe werden korrigiert.

Massage

Massage
Viele Techniken, die die Durchblutung fördern

Massagetechniken gibt es viele – unsere Physio-Therapeuten erstellen für Sie einen Behandlungsplan, der individuell und optimal auf Ihre Beschwerden zugeschnitten ist.

Osteopathie

Ackermann-Therapie
Funktionelle Osteopathie mit sanfter Chiropraktik

Dehnungen und spezielle Grifftechniken heben auf sanfte Art und Weise Muskelverspannungen, Fehlstellungen oder Blockaden der Wirbelsäule auf, z. B. Bandscheibenvorfall, Hexenschuss, Ischias.

Dornmethode

Dornmethode
Wirkungsvolle Wirbeltherapie

Nach Dorn führt das moderne Leben zu Bewegungsmangel und Fehlbelastungen. Ergebnis: Fehlstellungen der gesamten Wirbelsäule und des Beckens, damit Rückenprobleme und zahlreicher anderer Beschwerden. Deshalb wird die Dorn-Therapie überwiegend eingesetzt, um Rücken- und Gelenkbeschwerden zu behandeln, Beckenschiefstand und Beinlängendifferenzen zu korrigieren.

Lymphdrainage

Lymphdrainage
Besondere Form der Schmerztherapie

Lymphdrainage entstaut geschwollenes Gewebe, meist Ödeme an den Armen oder Beinen, und bringt so Erleichterung für den Patienten. Der Physiotherapeut massiert das Gewebe mit leichtem Druck und verschiebt so die Gewebsflüssigkeit. Auch, wenn Lymphknoten entfernt wurden oder nach Operationen allgemein, ist Lymphdrainage hilfreich und fördert den Heilungsprozess.

Manuelle Therapie
Stellt frühere Beweglichkeit wieder her

Die manuelle Therapie ist eine klassische Diagnose- und Therapieform, mit der Funktionsstörungen des Bewegungsapparates behandelt werden. Durch verschiedene Mobilisationstechniken, die an Muskeln, Gelenken und Weichteilen angewendet werden, werden Einschränkungen im Bewegungsablauf behoben und Schmerzen gelindert. Ergänzend werden krankengymnastischen Übungen durchgeführt, um die Muskulatur zu stärken und die Gelenke zu entlasten.

Kälte-/Wärmetherapie
Die richtige Temperatur für jede Erkrankung

Um die positive Wirkung von Temperaturreizen auf den Körper und bestimmte Erkrankungen weiß man bei uns in Deutschland spätesten seit Bekanntwerden der Kneipp-Therapie im 19. Jahrhundert. Die Anwendung von Wärme oder Kälte ist immer abhängig von der Form der Erkrankung bzw. Beschwerden.

Kinesiotape
Bei akuten und chronischen Schmerzen

Kinesio Tapes wurden von einem japanischen Chiropraktiker und Kinesiologe erfunden. Die Tapes bestehen aus reiner Baumwolle und sind mit Acryl beschichtet. Durch das Tapen mit den hochelastischen, atmungsaktiven Bändern, die sich der Haut perfekt anpassen, können die unterschiedlichsten Krankheitsbilder behandelt werden – Sportverletzungen, Gelenkfehlstellungen, Gelenkschmerzen, Verspannungen.

PNF
Bewegungsreserven wecken

PNF (Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation) wirkt bei allen Patienten, deren gesundes und natürliches Bewegungsverhalten gestört ist. Durch Reize, die der Physiotherapeut gibt, über Stimulation des Bewegungsapparates, des Gehörs, des Auges oder die Haut, wird das Zusammenspiel zwischen Nerven und Muskeln verbessert, die Muskulatur gekräftigt und Bewegungsabläufe normalisiert.

Bobath
Programmiert das (geschädigte) Gehirn um

Mit Bobath werden vor allem Patienten behandelt, deren Gehirn oder Rückenmark geschädigt ist. Das Therapiekonzept nach Bobath macht sich die grundlegende Fähigkeit des Gehirns ein Leben lang lernen zu können zunutze. Im Falle einer Schädigung übernehmen bei entsprechendem Training gesunde Hirnareale die Funktionen der geschädigten Bereiche.

Physiotherapeut Jörg Schott ist Mitglied im Verband Physikalische Therapie